Fest des Miteinanders 5 - kib bleiburg

Direkt zum Seiteninhalt

Fest des Miteinanders 5

KiB Programm 2021
FEST DES MITEINANDERS PRAZNIK SKUPNOSTI
Eine Veranstaltung in Kooperation von Stadtgemeinde Bleiburg-BGA Europaausstellung 2009 und Kulturinitiative Bleiburg im Rahmen von CARINTHIja 2020
Prireditev Mestne občine Pliberk – podjetja BGA Europaausstellung 2009 v sodelovanju s pliberško kulturno pobudo Kulturinitiative Bleiburg v okviru CARINTHIja 2020
Sonntag/Nedelja 8. August 2021 19:00  
Hauptplatz Bleiburg
17:00 Uhr
Herr Dommeldiot will nicht sprechen
Angelica Ladurner
Kindertheater

Eintritt Frei - KARTENRESERVIERUNG

19:00 Uhr
MY COOL LADY
Theaterwagen Spital

Eintritt € 5,00


Das Werner Berg Museum ist an diesem Tag bis 22 Uhr geöffnet. Konzertkarte berechtigt auch zum Eintritt ins Museum.
!!! Anmeldung unter www.kib-bleiburg.at unbedingt erforderlich !!!
ACHTUNG: nur begrenzte Anzahl von zugewiesenen Sitzplätzen verfügbar!
Zutritt nur für getestete, genesene oder geimpfte Personen!
Es gelten die jeweils auf Grund der Corona-Krise von der Bundesregierung erlassenen Bestimmungen.
MY COOL LADY
NACH PYGMALION VON GEORGE BERNARD SHAW
Wagenfassung Angelica Ladurner
„Sprich, damit ich Dich sehe“ sagt Sokrates. – Horchen wir noch darauf, wie ein Mensch redet? Spricht er so suggestiv, dass ich möglichst seine Meinung teilen muss? Macht er dazu geschulte Gesten oder spricht er voll ehrlicher Emotion? Was verrät der Klang seiner Stimme? Höre ich in einer leisen Einfärbung der Sprache, woher sie oder er kommt? Löst es schon Misstrauen aus in mir, wenn jemand mit klar ausländischem Akzent spricht? Und haben wir dieselben Chancen im Leben, egal, welche Sprache wir sprechen? Verstehe ich die Worte noch, wenn die Jungen miteinander reden? – Seien wir keine Loser, bleiben wir gechillt und lassen uns verzaubern von einer der kompliziertesten Liebesgeschichten der Weltliteratur mit ungeklärtem Ausgang, gleichzeitig eine Emanzipationsgeschichte und beißende Satire über Vorurteile und Sprachbarrieren. Die verrückte Hassliebe zwischen Eliza und dem Sprachfanatiker und hilflosen Frauenverkenner Prof. Higgins – und eigentlich auch mit dem zauberhaft hölzernen Oberst Pickering, dem Dritten im Bunde. Beäugt von Mrs. Higgins gnadenlosem mütterlichen Blick und kommentiert von Mr. Doolittles alkoholgeschwängerten Weltweisheiten, zwei alte Kenner der jeweiligen Gesellschaft.

Foto: Marco Riebler
DER THEATERWAGEN
Der Theaterwagen Porcia spielt an besonderen Orten, die durch diese fahrbare Bühne zur Theaterkulisse werden: auf Dorf- und Stadtplätzen, in Schulhöfen und auf Firmengelände, auf Wiesen und auf Berggipfeln. Und alle können sich daran erfreuen: Die, die einen Sitzplatz haben ebenso wie die, die zufällig vorbeigehen. Ob sie sich nun hinsetzen, oder nur stehenbleiben, nach kurzem wieder weitergehen, am Boden hocken – sie alle sind verzaubert, lachen und haben Freude daran.
Es ist immer ein besonderes Ereignis, ein Fest, ein Event, wenn der Theaterwagen vorfährt, wenn sich von Zauberhand die Rampe öffnet und ein lustiges Ensemble in bunten Kostümen ausspuckt- nie so, wie man es erwartet, immer anders, immer neu. Kultur kommt in alle Orte, die sich daran erfreuen. Und Kultur kann so lustig und erfreulich sein! Und man muss nicht immer weit wegfahren, um sie zu erleben.

 

Zurück zum Seiteninhalt