Was heißt hier Liebe - kib bleiburg

Direkt zum Seiteninhalt

Was heißt hier Liebe

Theatertage > 2011 Theater in der Hütte
WAS HEISST HIER LIEBE?
Die Kämpa

Ensemble Norbert Arbesser 
Michael Daisenberger
Heidrun Hofer 
Martin Kasmannhuber
Imke Logar-Thiessen
Judith Meister    

Coach Nikola Rothmann
Technik Nikolaus Meixner
WAS HEISST HIER LIEBE?

Das Miteinander? Das Gegeneinander? Das Durcheinander? Das Auseinander?

DIE KÄMPA - Eine freie Spielgruppe
Gefunden haben sich die Kämpa in der Theaterarbeit mit der deutschen Regisseurin Nikola Rothmann. Drei Frauen und drei Männer, alle wohnhaft in Kärnten, sind über 1 1/2 Jahre dem Bedürfnis gefolgt, ihr Inneres auf die Bühne zu bringen. Viele Szenen des Stückes sind aus der Improvisation entstanden. Sie wurden gespielt, gerüttelt, erprobt, verworfen, erneuert, verändert, weiterentwickelt, zugespitzt, erstritten, ausgetauscht, geschliffen, überlegt, verfeinert, ... . Herausgekommen ist ein Episodenstück, bei dem sich die AkteurInnen auf vermeintlich unterschiedliche Weise zeigen. - mit Requisiten, mit Texten, mit (Wort-) Spielereien. Die wesentlichen Ingredienzien sind die ProtagonistInnen selbst. Immer geht es um die Fragen, die das Stück stellt. Prädikat schauenswert.

DAS STÜCK
WAS HEISST HIER LIEBE? ist ein Stück aus Stücken und eine Einladung an das Publikum: Wer mag, setzt sich hin und auseinander. Wer Lust hat, kommt.
Die Liebe hinterfragt die Grundsubstanz jeden Lebens und das, was dabei herauskommt bei der ewigen Suche nach der Liebe, dem Liebesspiel,
von der ersten Liebe über Ehe, Seitensprünge und sonstige Liebeleien bis zum bitteren Ende.
Ein Aufhorchen oder auch Wiedererkennen eigener Spielarten, ein Schmunzeln, ein (Ab)finden, eine (Ein)sicht, eine Konfrontation.

Die AkteurInnen malen verschiedene szenische Bilder, in denen es stets um das eine geht. Beziehung.

Wie viel Du brauche ich? Wo ist unser Glück? Wie weit entfernt muss Nähe sein? Warum schon wieder?

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü