Nina Hartmann & O. Lendl - kib bleiburg

Direkt zum Seiteninhalt

Nina Hartmann & O. Lendl

Die KIB > Archiv > 2010 bis 2015 > Frühjahr 2016
Nina Hartmann & O. Lendl
„Match me if you can“

Donnerstag, 2. Juni 2016 - Beginn: 20 Uhr - Brauhaus Breznik


Die Dating-App Komödie für Zwei mit viel Witz und vollem Körpereinsatz  

Im Zeitalter von Facebook, Twitter, Whats App & Co ist es höchste Zeit, die Geschichte des ersten Dates neu zu erzählen. Denn die große Liebe sucht man längst nicht mehr beim Ausgehen, im Freibad oder auf der Weihnachtsfeier, sondern per Selfie mit einem Like über Dating-Apps. So auch Lisa (Nina Hartmann) und Martin (O. Lendl), bei denen es online im Chatroom längst gefunkt hat und die sich jetzt offline im echten Leben verabreden – zu einem Up-Date sozusagen. Nur blöd, dass beide ihre Profilfotos so geschönt haben, dass sie einander nicht erkennen aber trotzdem ins Gespräch kommen. Das läuft ganz gut bis einer von ihnen seinem ursprünglichen Date per SMS absagt… mit dramatischen Folgen. Klingt nach einer wahnwitzigen Verwechslungskomödie für 2 Personen – ist es auch. Ein Abend voller Missverständnisse, unabsichtlicher Ehrlichkeit und überraschenden Wendungen. Ein so emotionales wie komisches Auf- und Ab in einer Zeit von unverbindlichen Dating-Apps, verlogenen Kurznachrichten und falsch verstandenen Zwinker-Smileys. Eine bissige, zeitgeistige und temporeiche Komödie über die Liebe in einer Welt, in der ein Klick mehr bedeutet als ein Blick. In der man nicht mehr „zusammenpasst“, sondern ein „Match“ ergibt. Und in der ein Date entweder mit einem Herz als Statusmeldung endet oder als desaströse App-okalypse. 

Nina Hartmann Kabarettistin, Schauspielerin, Autorin 
geboren in Rum in Tirol am 27.11.1981 www.ninahartmann.at WERKE (als Autorin) Kabarettprogramme: „Gib dem Model Zucker“ „Brasil“ Theaterstück: „Match me if you can – eine Dating App Komödie Bekannt ist Nina Hartmann aus diversen Fernsehproduktionen wie Tatort, Die Akte Golgatha, Falco - der Film, Ex-eine romantische Komödie, Sturm am Ehehimmel, u.v.m. Außerdem stand sie unter anderem im Theater in der Josefstadt (Mein Nestroy) auf der Bühne, zuletzt spielte sie die Hauptrolle (Olive) im „Ungleichen Paar“ in Berndorf. 2010 feierte sie mit Ihrem ersten Kabarettprogramm „Gib dem Model Zucker“, das sie auch selbst geschrieben hat, Premiere im Kabarett Simpl in Wien. Während einer sehr erfolgreichen Tour wurde u.a. ARTE auf sie aufmerksam und zeichnete das Programm im Rahmen einer Dokumentation über den Schönheitswahn auf, außerdem lief „Gib dem Model Zucker“ auch in der Austrian Airlines auf Kurzstreckenflügen. Das Spielen& Autoren Dasein gefiel ihr so gut, dass sie 2 Jahre später ihr 2. Kabarettprogramm „Brasil“ schrieb, diesmal holt sie Gregor Barcal ins Boot und bildet mit ihm seitdem ein Autoren „Dream Team“ Nina tourt immer noch mit „Brasil“ & „Gib dem Model Zucker“ durch Österreich und Deutschland. In „Match me if you can“, das erste Theaterstück, das die Tirolerin geschrieben hat, natürlich wieder eine Komödie, genauer genommen eine „Verwechsungskomödie für 2 Personen“ wird sie neben O. Lendl auch selbst auf der Bühne stehen.

Olivier Lendl
Kabarettist, Schauspieler, Regisseur
geboren in Wien am 13. 09. 1968
www.lendl.at
1986-89: Schauspielschule Krauss, Theater an der Josefstadt
1990-94. Produktionen in der freien Wiener Theaterszene und bei den Wiener Festwochen
1995-96: Erstes Kabarettprogramm “Endlich O. Lendl”, Gewinn des Goldenen Kleinkunstnagels
1997: „O. Lendl 2 - geschüttelt und gebeutelt”, zweites Programm,
1998: „Space Comedy“, Gemeinschaftsprogramm mit Valerie Bolzano & Nadja Maleh,
„O. Lendl 3 – Zappadoing“, drittes Solo-Programm,
1999: Gewinn der “St. Ingberter Pfanne” (D),On Tour mit der “Langen Nacht des
Kabaretts” gemeinsam mit Mike Supancic, Irene S., Ludwig Müller
2000: „Der Horror aus der Minibar“, viertes Solo-Programm,
2001: “Lange Nacht des Kabaretts” mit Werner Brix, Severin Groebner und Gerhard Swoboda.
2002: „Lendl, Lust und Leidenschaft“, fünftes Solo-Programm,
2004: „O. Lendl 6 - Switch“, sechstes Solo-Programm,
2005: Soloprogrammes “Verlierer sind sexy!”
2006: Kabarett-Produktion “Winnetou lebt!” mit I Stangl und Mike Supancic
2007: Premiere des Soloprogrammes “Auf gute Nachbarschaft”
2008: Premiere des Soloprogrammes “Geld macht glücklich”
2009: Komödie “Männerhort” mit Thomas Stipsits, Klaus Eckel, Pepi Hopf und O. Lendl.
2010: Regie bei “Traumschiff Supancic” von Mike Supancic,
Regie bei “Kärnten. What else!” von Wolfgang Feistritzer,
Regie “Die coolsten Österreicher” von Winkler & Feistritzer,
2011: Premiere des Soloprogrammes “Die Show der 1000 Wunder”, Kabarett Niedermair,
Hauptrolle in der Komödie “Single mit 4 Frauen” von I Stangl
Rolle im Stück “Der Pavillon” mit Erich Schleyer, Gottfried Neuner und Maxi
Blaha (Sommertheater, Filmhof), Regie: Vicki Schubert
Regie bei “99” von Klaus Eckel und Günther Lainer
2012: Hauptrolle im Stück “Venedig im Schnee” im Theaterforum Schwechat,
Regie: Johannes C. Hoflehner
2013: Rolle im Musical “Die Zähmung des Widerspenstigen” im Wiener Metropol mit
Stefano Bernardin und Erika Mottl im Filmhof in Asparn/Zaya, Regie: Vicki
Schubert, Hauptrolle im Stück “Ferdinand Raimunds Toll & Wut” im
Theaterforum Schwechat, Regie: Johannes C. Hoflehner
2014: Rolle im Musical “Der Hofnarr” mit Alexander Jagsch (Filmhof und Metropol),
Regie: Vicki Schubert, Hauptrolle im Stück “Die Affäre in der Rue de Lourcine”
im Wald4tler Hoftheater, Regie: Vicki Schubert

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü