Christoph Klimke - Lorca - kib bleiburg

Direkt zum Seiteninhalt

Christoph Klimke - Lorca

Theatertage > 2010 Theater im Sudhaus
FEDERICO GARCIA LORCA ODER HONIG SÜSSER ALS BLUT

von Christoph Klimke 

Es lesen: Christoph Klimke und Andreas Seifert
In Form von Essays widmet sich Christoph Klimke jenseits jeder Nostalgie dem Leben und Werk des andalusischen Schriftstellers Federico Garcia Lorca. Er beschreibt seine Loslösung aus der Enge der Heimat; sein (Liebes-) Verhältnis zu Dalí, die Figuren seiner Stücke, welche ihre Erlösung nur in der Sprache finden, seine Zeichnungen und seinen Kampf gegen die Zwänge der Gesellschaft bis zu seiner Ermordung durch spanische Nationalisten zu Beginn des spanischen Bürgerkriegs 1936.

Andreas Seifert liest als Ergänzung zu den biografischen Essays, die von Christoph Klimke selbst vorgetragen werden, einige wesentliche und charakteristische Textauszüge aus den Werken Lorcas.

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü