Ausstellung Rudi Benetik - kib bleiburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausstellung Rudi Benetik

Theatertage > 2018 Ruhe, Störung (27. Juli - 5. August)
„Wow – lässig!“

Die Ausstellung ist an allen Aufführungstagen von „Wir sind keine Barbaren“ und „iHAL“ ab 18 Uhr geöffnet

Ausgangspunkt für diese Ausstellung war die Anfrage an Rudi Benétik, für das Theaterstück „Wir sind keine Barbaren!“  ein Bild zur Verfügung zu stellen. Daraus entstand die Idee, das Thema des Theaterstücks - die Angst vor dem Fremden - durch Rudis Interesse am Fremden zu konterkarieren. Als Titel wählte er sich ein Zitat aus dem Stück, wo einer der Akteure einerseits begeistert vom Fremdartigen in Benétiks Bildern schwärmt, sich anderseits aber vor dem konkreten Fremden ängstigt.
Rudi Benétik ist ein Weltreisender. Er nimmt die Betrachterinnen und Betrachter seiner Bilder mit auf seine Reisen in verschiedenste Länder, Städte und Orte, die mit ihren Gerüchen, Farben und Geräuschen intensiven Einfluss auf seine Kunst nehmen. Zu diesem Zweck hat er eine Reihe von Werken ausgewählt, die bei seinen Reisen entstanden sind. Sie zeigen in vielfältiger Weise sein Interesse an der Welt, seine Offenheit für das Unbekannte. Die Ausstellung ergänzt und umrahmt in besonderer Weise unser Theaterstück. Rudi Benétiks offener Zugang und sein Interesse am Neuen zeigt uns eine ermutigende Möglichkeit, sich dem Unbekannten über den Weg der Kunst anzunähern.
 
Vernissage                            
Mittwoch 25 Juli 2018, 19 Uhr

Ort                                         
Zwick-Halle, Rosenweg 3, Bleiburg Pliberk
 
Einleitung                               
Siegmund Kastner
 
Musikalische Begleitung        
Brigitte Komposch - Geige
 

 

 

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü